Über die Galerie

 

Sebastian Fath Contemporary wurde im März 2003 gegründet. Die Galerie befindet sich bis Mai 2011 in einem großzügigen Jugendstilgebäude zwischen der Christuskirche und dem Wasserturm, dem Wahrzeichen der Stadt Mannheim, inmitten einer der schönsten Jugendstilanlagen Deutschlands. Im April 2015 zieht die Galerie in die 1899 erbaute Villa des Chemikers und Unternehmers Georg Otto Giulini in der Werderstraße mit Blick auf die Christuskirche.

Der Schwerpunkt des Programms liegt auf reduzierten Formen internationaler Gegenwartskunst sowie dem Handel mit Kunst des 20. Jahrhunderts. Die Galerie erweitert kontinuierlich ihr Programm durch die Ausstellungen junger Nachwuchskünstler aus dem In- und Ausland.

Das Spektrum reicht von Malerei, Fotografie, Bildhauerei bis hin zu Installationen und Videokunst.

Jährlich finden bis zu zehn Ausstellungen statt.
Daneben beteiligt sich die Galerie regelmäßig an Gemeinschaftsprojekten öffentlicher und privater Institutionen wie Galerien, Museen und Kunstvereinen sowie Privatsammlungen.
Neben der Ausstellungstätigkeit berät die Galerie Sammler und Unternehmen im Aufbau und der Betreuung von Kunstsammlungen und der Ausstattung von Räumlichkeiten.

Die Galerie ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Galerien (BVDG) und im Galerienverband Rhein-Neckar.