Bertrand Fournier & Tobias Wenzel

Galerientage im Mannheimer Kunstverein

17. - 19.05.19

 

Bei den Galerientagen des Galerienverbands Rhein-Neckar im Mannheimer Kunstverein (Augustaanlage 58) präsentiert die Galerie Sebastian Fath Contemporary Arbeiten von zwei Künstlern, die gerne mit Farben und Formen experimentieren. Von 17. bis 19. Mai sind zum einen Aquarelle des Berliner Künstlers Tobias Wenzel zu sehen, die an kostbare Edelsteine, ferne Galaxien oder gar Organe erinnern. Mal in schlichtem Grafit, mal in sattem Blau oder leuchtendem Lila breiten sich die Farben als amorphe Masse auf dem Papier aus. Präsentiert werden auch Gemälde des französischen Malers Bertrand Fournier, der ganz klassisch mit Öl auf Leinwand arbeitet. Seine abstrakten Werke geben bei den Galerientagen im Kunstverein schon einmal einen Vorgeschmack auf das, was eine Woche später in der Galerie SFC an der Christuskirche zu sehen sein wird: Bertrand Fourniers erste große Einzelausstellung in Deutschland.